In der "Railarts (Train Sim 2013)" Reihe finden Sie,

Produkte für den Train Simulator 2013®
In der "Railarts ( MSTS & PTP2)" Reihe finden Sie,

Produkte für den Microsoft Train Simulator und ProTrain Perfect 2 ®
In der "ProTrain Perfect 2" Reihe finden Sie,

Produkte für das Hauptprogramm
ProTrain Perfect® 2
In der "Rail.Sim.Pro" Reihe finden Sie,

Produkte für das Hauptprogramm
ProTrain Perfect®
In der "Train.Sim.Pro" Reihe finden Sie,

Produkte für den Microsoft Train Simulator®
 
Zum Online-Shop
 
 



ProTrain Karwendelbahn

Die 1912 eröffnete Karwendelbahn von Innsbruck zur Staatsgrenze bei Scharnitz führt weiter auf bayerischem Boden bis Garmisch-Partenkirchen und wurde gemeinschaftlich von der kaiserlich-königlichen Staatsbahn sowie von der königlich bayerischen Staatsbahn gebaut. Sie war von Anfang an elektrifiziert. Ein großer Vorteil dabei war, dass Österreich und Bayern das gleiche Stromsystem hatten und haben. 16 Tunnel, und 14 Brücken waren auf österr. Seite nötig, um die Strecke hoch über das Inntal zu führen. Der längste Tunnel ist der durch die Martins-Wand, er hat eine Länge von etwas über 1.810 Metern.

Heute stellt die Karwendel-Bahn die zweite wichtige Verbindung zwischen Innsbruck und München dar, sie ist kürzer als die Strecke über Kufstein und Rosenheim.



Streckenverlauf:

Von München über Garmisch, Mittenwald nach Innsbruck & Stichstrecke: Murnau - Oberammergau

Rollmaterial:

- E 10
- E 39
- E 40
- E 41
- E 69
- BR 101
- BR 103
- BR 111
- ET 420
- ET 425
- ET 491
- DB-Regio Wagen mit "Wittenberger"-Steuerwagen
- ÖBB 1042
- ÖBB 1063
- ÖBB Tirol Takt Wendezüge


Zum Artikel im Shop